Felix Deutschland  (E-Mail nur eingeloggt Sichtbar) am 20.10.2017 12:55 Uhr
Thema: DJ BoBo präsentiert System Shock 2: PREY (for freedom!)
Bevor Arkane Studios den Visceral macht, noch ein kleines Threadchen für dieses sehr gut getarnte ungruselige Gruselspiel, das keiner wollte und alle mochten (Sounds familiar, eh?). Nichtmal im "Ich spiele gerade"-Thread hält sich die Liebe für Prey in Grenzen. Und ja, manches an dem Spiel wirkt, ähem, derivativ. Es ist quasi BioShock im Weltall, mit eher unnötigen Portal-like Mätzchen am Anfang. Sogar die Alternate-History-Schiene, wo die Welt im Jahr 2033 immer noch in den 60ern kleben geblieben scheint und auf einer Raumstation alle zwei Meter Aschenbecher, Magnetbänder-Schränke und Kackstühle mit PEDAL rumstehen.

Es spielt sich dazu etwas Deus-Exig, da man auch hier seine Phasmiden/Biohacks/Augs bzw. in dem Spiel "Neuromod" genannten Körpertunings an den Mann oder die Frau bringen kann (Die Hauptfigur kann zwei der neunzig Geschlechter die es gibt annehmen - für mich persönlich eine Mikroaggression, für Videospiele ein Quantensprung). Überall stehen explosive Kanister oder Gasflaschen rum, wie es sich für einen volksgroßen Raucherhaushalt gehört.

Die Story ist der übliche Nonsens, Megacorp macht Menschenversuche und wird dann von kosmischem Horror Fickiert, der in diesem Fall aussieht wie die kleinen Zecken-Krebse aus Half-Life und von mir bereits "Horror-Frösche" getauft wurden. Aber es gibt auch mannshohe Monster und sicherlich noch größeres. Der Aufbau zudem nonlinear-ish, etwa wie ein Metroidvania in 3D. Das Setting bietet das ja auch an.

Und all der Spaß für eigentlich schon ehrenlos schmale 15,50 Mark beim Keyshop ihres Vertrauens (Jetzt is's eh egal, ob das Spiel noch ein kommerzieller Erfolg wird, Zenimax ist sicher nur noch den Papierkram am fertig machen um Arkane juristisch wasserdicht abzusägen.

Zockt also einen der letzten Singleplayer-Spiele DIE ES GIBT für den Preis einer Ausgabe von "Bestseller Games". Kennt noch einer "Bestseller Games"? Bitte, falls ihr auf die Frage antwortet, sagt auch was zu Prey. Dem aktuellen, nicht dem von 2006, weil who gives a shit (Das sollten sich auch die Branding-Experten von Bethesda hinter die Ohren schreiben...).
< Auf diese Nachricht antworten >